Elternbeirat in Kontinuität neu aufgestellt – erfolgreiche Kooperation aller am Schulleben Beteiligten hat erneut viel bewegt

Am GTO bewegt sich was – und auch mit und durch den Elternbeirat. Auch in diesem Jahr stand die Elternbeiratssitzung im Lichte und Geiste erfolgreicher Zusammenarbeit aller am Schulleben beteiligten Gruppen.

In seinen einführenden Worten dankte Schulleiter Willi Biemer dem Vorstand des Elternbeirats für die bisherige enge, engagierte und konstruktive Zusammenarbeit. Zugleich forderte er die Eltern in Hinblick auf das bereits gestartete Jubiläumsjahr des GTO dazu auf, sich mit eigenen Ideen in diesem für die Schule besonderen Jahr einzubringen. Erfreut zeigte sich Willi Biemer sowohl über die Neuzugänge in den Bereichen Kunst, Musik und Spanisch, die eine insgesamt sehr gute Unterrichtsversorgung gewährleisteten, als auch über die im Vergleich zum Land niedrige Quote von Nichtversetzungen im abgelaufenen Schuljahr. Letztere sei, so der Schulleiter, nur der guten Arbeit der Lehrer sowie der Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus zu verdanken. Auch gerade hinsichtlich des im Schuljahr 2015/16 neu einzuführenden Faches Spanisch als alleiniger dritten Fremdsprache verwies der Schulleiter auf die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller am Schulleben beteiligten Gruppen, die in einer breiten Mehrheit in der Gesamtlehrerkonferenz und in der Schulkonferenz für die Einführung gipfelte. In den Großen Ferien war die Genehmigung durch das Regierungspräsidium an der Schule eingetroffen.

In ihrem im Anschluss an die Ausführungen der Schulleitung stattfindenden Rechenschaftsbericht dankte die Vorsitzende des Vorstandes des Elternbeirats, Sabine Chilla, der Schulleitung für die allzeit faire und transparente Kooperation. Sie hob neben der Beteiligung der Eltern bei der Einführung von Spanisch die Verabschiedung der Handynutzungsregeln, die weitgehend von den Schülern selbst vorgeschlagen wurden, hervor. Darüber hinaus warf sie einen Blick auf Angebote zu Elternschulungen, dem vielfältigen Engagement im Rahmen des Schuljubiläums und den Impulsen der Eltern hinsichtlich des Mensaangebots. Zuletzt verwies sie zudem auf dem neu eingeführten Busknigge. In diesem Zusammenhang gilt der Dank der Schule auch den Lehrern Frau Johanna Kittel und Herrn Oliver Schröder, die bei der Erstellung des Flyers mitgewirkt hatten.

Als nächstes, so Sabine Chilla, stünden die Stärkung der Elternarbeit, der Ausbau des Austauschs mit der SMV und eine Intensivierung der Kooperation mit den Lehrkräften auf dem Programm. Abschließend galten ihr Dank Frau Elke Menger und Frau Christina Mütsch für ihre jahrelange erfolgreiche, kollegiale und engagierte Mitarbeit. Beide scheiden aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand des Elternbeirats aus.

In der anschließenden Aussprache standen die leichten Anlaufschwierigkeiten bei der neu eingeführten Selbstbedienung der Kinder in der Mensa zur Diskussion. Alle Beteiligten kamen darin überein, dem Prozess die nötige Zeit zur Optimierung einzuräumen, da erst Erfahrungswerte gemacht werden müssten. Dies gilt gerade auch deswegen, weil sich bereits jetzt die Selbstbedienung als Erfolgsmodell der Zukunft zeigt, wie an den wieder ansteigenden Essenszahlen belegt werden kann.

Auch Neuwahlen standen auf dem Programm. Bedingt durch das Ausscheiden von Elke Menger und Christina Mütsch wurden der Posten eines stellvertretenden Vorsitzenden und eines Beisitzers frei. Aus den Reihen der Elternvertreter wurde aber schnell Ersatz gefunden. Einstimmig wurde Sabine Chilla als Vorsitzende des Vorstands des Elternbeirats wiedergewählt. Zu ihren Stellvertretern wurden ebenfalls einstimmig Anke Edinger und Dr. Sabine Walther wiedergewählt. Der bisherige Beisitzer Klaus Winkelhöfer wurde einstimmig als Stellvertreter neu gewählt.

Als Beisitzer wurde Frau Iris Zilling einstimmig wiedergewählt. Aus den Reihen der Eltern rücken Dagmar Heckmann und Karl-Heinz Baar nach einstimmiger Wahl in den Vorstand als Beisitzer auf. Willi Biemer gratulierte allen Gewählten und bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern. Die Neuwahl der Mitglieder der Schulkonferenz war insofern ein Novum, als ab dem Schuljahr 2014/15 erstmals Eltern, Lehrer und Schüler paritätisch in der Konferenz vertreten sein werden. Sabine Chilla schlug Mitglieder aus dem Vorstand des Elternbeirates vor. Der gestiegenen Verantwortung der Schulkonferenz trug der Elternbeirat durch die einstimmige Bestellung der Vorstandsmitglieder Dr. Sabine Walther, Iris Zilling und Klaus Winkelhöfer als ordentliche Vertreter Rechnung. Zu Ersatzmitgliedern wurden ebenso einstimmig Heidi Ehrenfried, Georg Jung und Anke Edinger gewählt. Schulleiter Biemer gratulierte allen Gewählten und sicherte dem Gremium die konstruktive Zusammenarbeit mit der Schulleitung zu.

Als letzter Punkt der Tagesordnung stellte die Sozialarbeiterin der Schule, Kristin Bachert, in einer eindrucksvollen Präsentation ihre vielfältigen und umfangreichen Tätigkeitsfelder und Angebote im abgelaufenen Schuljahr dar. Die Zahlen belegen die Notwendigkeit und Bedeutung von Schulsozialarbeit. Ihre erfolgreiche Mitarbeit ist für das Gelingen des Lebensumfeldes Schule von großer Bedeutung, daher sprach sich die Versammlung einmütig dafür aus, für die Fortführung der Tätigkeit Bacherts gegenüber dem Schulträger einzutreten.

Sabine Chilla schloss die erfolgreiche Sitzung und verwies auf den nächsten Termin am 17. März 2015 um 19.30 Uhr in den Räumen des GTO.

Elternvertreter der einzelnen Klassen im Schuljahr 2014/2015

Christelle Hoffert, Osterburken 5a; Steffen Ehrenfried, Osterburken 5a; Dirk Watzlawek, Oberschefflenz 5b; Jochen Schmid, Sindringen 5b; Patrizia Iannello, Limbach 5c; Ute Hollstein, Neudenau 5c; Karlheinz Baar, Bronnacker 5d; Danny Chrzan, Meßbach 5d; Sabine Zimmermann, Osterburken 6a; Anja Seibold, Schlierstadt 6a; Sandra Hörner, Gerichtstetten 6b; Tanja Schaffhauser, Gommersdorf 6b; Nicole Fichter, Billigheim 6c; Tanja Huber, Dallau 6c; Sina Brücher, Assamstadt 6d; Klaus Winkelhöfer, Osterburken 6d; Tanja Nonnenmacher, Osterburken 7a; Jessica Malik, Schlierstadt 7a; Sandra Delis, Forchtenberg 7b; Katja Herkel, Oberschefflenz 7c; Sabine Maurer, Krautheim 7c; Jürgen Schupp, Adelsheim 7d; Pamela Bischoff, Osterburken 7d, Dr. Marie Catherine Brümmer, Osterburken 7d; Michaela Oesinghaus, Ernsbach 8a; Ulrike Noe, Bieringen 8a; Iris Zilling, Oberschefflenz 8b; Dagmar Heckmann, Schillingstadt 8b; Carola Eberle, Rosenberg 8c; Kerstin Noe, Berolzheim 8c; Judith Barth, Zimmern 8d; Christiane Haas, Eubigheim 8d; Sonja Zimber, Hohenstadt 9a; Silvia Ringeisen, Klepsau 9a; Dr. Sabine Walther, Schillingstadt 9b; Anke Edinger, Oberschefflenz 9b; Heidi Ehrenfried, Osterburken 9c; Karin Olliges-Heidl, Osterburken 9c; Stefanie Felleisen, Katzental 9d; Anni Schmidt, Oberschefflenz 9d; Christina Engelfried, Mosbach 10a; Antje Zwar, Widdern 10a; Tatjana Kohler, Zimmern 10b; Tanja Höflein, Marlach 10b; Heike Stang, Merchingen 10c; Silke Balles, Osterburken 10c; Sabine Chilla, Jagsthausen 10d; Michaela Ried, Hirschlanden 10d; Claudia Beck, Gommersdorf JG1; Albrecht Dünkel, Schwabhausen JG1; Frank König, Seckach JG1; Matthias Stang, Merchingen JG1; Elke Friedrich, Roigheim JG2; Georg Jung, Mosbach JG2; Marion Niestroj, Adelsheim JG2; Sybille Schlinke, Neckarburken JG2; Kerstin Widmaier, Auerbach JG2.

Weitere aktuelle Beiträge

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung - klicken Sie dazu auf "Weitere Informationen". Durch die beiden anderen Schaltflächen lässt sich die Behandlung von Cookies einstellen: "OK" erlaubt die Nutzung von Cookies, "Ablehnen" verbietet sie.
Weitere Informationen Ok Ablehnen