Zum Schuljahresende wurden noch die Preise für die Sportwettbewerbe der letzten Wochen verliehen und die Sieger bzw. die Siegerklassen im Rahmen einer Veranstaltung in der Aula ausgezeichnet.

Bei den diesjährigen Fußballturnieren der Unterstufen des Ganztagsgymnasiums Osterburken (GTO) und der Realschule Osterburken (RSO) wurden in ihrer jeweiligen Klassenstufe die Klassen 5c, 6d und 7c des GTO zu Stufenmeistern, deren Abordnungen Urkunden und Preise von Oberstudienrat Dirk Schneider in Empfang nehmen konnten. Gespielt wurde stets montags in der Mittagspause. Es fanden immer jeweils zwei Spiele in der Sporthalle (13:15-13:35 und 13:35-13:55) sowie nach den Osterferien noch einmal einige Spiele draußen auf dem Sportplatz statt.

Bei der Spaßolympiade nach den Bundesjugendspielen setzten sich in ihren jeweiligen Stufen die Klassen 5b und 6b durch. Dafür wurden sie von Oberstudienrat Oliver Schröder mit Preisen und Urkunden ausgezeichnet.

Und beim diesjährigen Judo-Turnier der Judo – AG in der Unterstufe wurden ebenfalls hervorragende Leistungen erbracht. Bei den Jungen gewann Niklas Hamann (6a) vor Tobin Nagel (6b) und Maximilian Hirt (6d). Bei den Mädchen setzte sich Lisa Metzger (6b) vor Marie Prodolsky (6d) und Miriam Ames (6b) durch. Die Judo – AG gibt es am GTO nur in der Unterstufe. In der 5. Klasse erlangen die Schülerinnen und Schüler die wichtigsten Grundkenntnisse. Diese sind vergleichbar mit dem 9. Kyu. In den 6. Klassen entfalten sie Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse in den einzelnen Fachbereichen. Unter anderem erlernen und verbessern sie Würfe und Haltegriffe. Das ist vergleichbar mit dem 8. Kyu. Am Ende der 6. Klasse schließt das Projekt mit einem schulinternen Turnier ab.

Die Schulleitung zeigte sich über die Leistungen hoch erfreut. Sie gratuliert allen Preisträgern und wünscht ihnen, wie auch den anderen Schülerinnen und Schülern, schöne Ferien und eine gute Erholung von dem anstrengenden Schuljahr und den kräftefordernden Wettkämpfen.

Weitere aktuelle Beiträge