Am vergangenen Freitag verabschiedeten sich im Rahmen ihrer Abschlussfeier in der Baulandhalle in Osterburken unter dem Motto „Abitanic – 12 Jahre über Wasser gehalten“ 90 Abiturientinnen und Abiturienten des Ganztagsgymnasiums Osterburken (GTO) von ihrer Schule und ihren Lehrkräften.  

Schulleiterin Regina Krudewig-Bartel konnte zahlreiche Vertreter aus der Kommunalpolitik, der Wirtschaft, der Kirche und der Gesellschaft begrüßen, darunter stellvertretend den Bürgermeister von Osterburken, Jürgen Galm, des Weiteren die Ortsvorsteher der Osterburkener Teilorte, die Bürgermeister von Ahorn, Schlierstadt und Bofsheim, des Weiteren für den Kreistag Kreisrätin Dorothee Roos, die Vertreter der Kreissparkasse Neckartal-Odenwald und der Volksbank Kirnau, die Vertreter der umliegenden Schulen, die Vertreter der Elternschaft und des „Vereins der Freunde und Förderer des GTO“, den Vertreter der Evangelischen Gemeinde von Osterburken und Bofsheim, zahlreiche ehemalige Kollegen, darunter auch ihren Vorgänger im Amt, Willibald Biemer und die Vertreter der Schülermitverantwortung (SMV).

In ihren Begrüßungsworten gratulierte Regina Krudewig-Bartel den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen und setzte sich zugleich mit dem diesjährigen Abiturmotto auseinander. Durch den Fleiß der Schüler, aber auch durch die Unterstützung der Eltern, Freunde und der Lehrer, habe dieser Jahrgang gerade nicht das Ende ihrer berühmten Mottovorlage genommen. Dennoch, so Krudwig-Bartel, sei dieses auch ein Anstoss, nicht blind wie damals den angeblich unfehlbaren neuen technischen Möglichkeiten zu vertrauen, sondern stets vor allem den Austausch mit anderen im Blick zu behalten. Dabei sollen die jungen Erwachsenen von ihrem Verstand kritisch, aber fair Gebrauch machen. Mit seiner durchaus sturm- und in einigen Fällen auch rettungserprobten Besatzung habe das Schiff GTO, das zwar in die Jahre gekommen, aber dennoch voll seetüchtig sei, die ihnen anvertrauten „Matrosen“ in den sicheren Hafen des Abiturs geführt. Die teils über dem Landesdurchschnitt liegenden Ergebnisse, so Krudewig-Bartel, sprechen hierbei für sich. Nun aber sei es Zeit, für die nun von Bord gehenden jungen Menschen andere Schiffe zu besteigen, um neue Horizonte anzusteuern. 

In ihren Dankesworten ließen die Stufensprecher Michael Haas, Tessa Herold, Marie Seyboth, Marius Zemmel und Lea-Marie Zilling die Zeit am GTO Revue passieren und bedankten sich für die Hilfe durch zahlreiche Unterstützerinnen und Unterstützer in Gestalt der Eltern, Freunde und Lehrkräfte. 

Im Anschluss an die Dankesworte übergab Schulleiterin Regina Krudewig-Bartel zusammen mit ihrem Stellvertreter, Studiendirektor Uwe Rosse und den Tutoren die Abiturzeugnisse an die insgesamt 90 Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2019 .

In Vertretung des Landrats des Neckar-Odenwald-Kreises, Dr. Achim Brötel, gratulierte der erste Landesbeamte des NOK, Dr. Björn-Christian Kleih, den Schülerinnen und Schülern, unterstrich deren zum Teil herausragenden Leistungen und mahnte zugleich deren künftige gesellschaftliche Teilhabe und eine aktive, aber faire Kultur des Einmischens an. Die Schülerinnen und Schüler, so Kleih, seien die Zukunft des Landes und damit gehe eine Verantwortung für die Zukunft einher. Im Anschluss folgte mit Miley Cyrus „The Climb“ ein schöner Gesangsbeitrag, gesungen von Lena Holderbach und Jana Zürn. 

Zahlreiche Abiturientinnen und Abiturienten wurden mit Auszeichnungen und Preisen für ihre Leistungen geehrt. Die Preisverleihungen wurden von Schulleiterin Regina Krudewig-Bartel und Uwe Rossa vorgenommen.

Den Preis der Freunde und Förderer des GTO für das beste Abitur mit einem Durchschnitt von 1,0 erhielt Julia Specht. Besonders zu würdigen sei der Umstand, so Krudewig-Bartel, dass Julia Specht insgesamt 880 von 900 möglichen Punkten erreicht habe. Dies komme nur sehr selten vor. Der Preis wurde von der Vorsitzenden der „Vereinigung der Freunde und Förderer des GTO“, Iris Zilling, überreicht. Julia Specht erhielt außerdem für hervorragende Leistungen im Fach Chemie den Preis des Verbandes deutscher Chemiker, einen Preis für besonders gute Leistungen im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft nebst einer einjährigen kostenlosen Mitgliedschaft und für sehr gute Leistungen im Fach Sport die Alfred-Maul-Gedächtnismedaille. Zudem wird sie für ein Stipendium der Deutschen Studienstiftung vorgeschlagen. 

Einen Preis der Volksbank Kirnau für sehr gute Leistungen im Fach Mathematik, überreicht durch Achim Liebl, bekamen Julia Specht, Raphael Link und Marc Eberle. Außerdem erhielt Raphael Link einen Klassenpreis für sehr gute Leistungen in allen Fächern. Lena Bühler erhielt den Preis des „Vereins für Socialpolitik“. Marc Eberle wurde  für hervorragende Leistungen im Fach Mathematik mit einem Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung geehrt. Zudem erhielt er für sehr gute Leistungen im Fach Wirtschaft von der Südwestmetall den Schulpreis Ökonomie, den Preis des „Vereins für Socialpolitik“ und einen Klassenpreis für sehr gute Leistungen in allen Fächern. Er wird zudem für ein Stipendium der Deutschen Studienstiftung vorgeschlagen. Vanessa Erb erhielt für besonders gute Leistungen im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft. Annika Feßler und Franziska Knoblach wurden für ihre hervorragenden Leistungen im Fach Latein mit dem Preis „Humanismus heute“ geehrt. Zudem erhielt Annika Feßler für hervorragende Leistungen im Fach Religion den Herman-Maas-Preis und für sehr gute Leistungen in allen Fächern einen Klassenpreis. Xenia Heckmann bekam für hervorragende Leistungen im Fach Gemeinschaftskunde einen Fachpreis. Yvonne Heid erhielt für sehr gute Leistungen in allen Fächern einen Klassenpreis. Einen Preis für ihr soziales Engagement in verschiedenen Bereichen, überreicht von Regionaldirektor Ulrich Herrmann von der Sparkasse Neckartal-Odenwald, bekam Tessa Herold. Manuel Hettinger wurde für besonders gute Leistungen im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft mit einer einjährigen kostenlosen Mitgliedschaft geehrt. Zudem erhielt er einen Klassenpreis für sehr gute Leistungen in allen Fächern und er wird für ein Stipendium der Deutschen Studienstiftung vorgeschlagen. Klaus Keller bekam für sehr gute Leistungen im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft einen Preis und eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft. Sophie Kretzschmar und Jessica Noe erhielten für besonders gute Leistungen im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft und für sehr gute Leistungen in allen Fächern einen Klassenpreis. Helen Martin erhielt für hervorragende Leistungen im Fach Religion den Herman-Maas-Preis. Leonie Möhler bekam für besonders gute Leistungen im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft, für hervorragende Leistungen im Fach Biologie eine Fachpreis und für sehr gute Leistungen in allen Fächern einen Klassenpreis. Jana Prochazka wurde für ihre hervorragenden Leistungen im Fach Deutsch mit dem Scheffelpreis der Literarischen Gesellschaft und einem Klassenpreis für sehr gute Leistungen in allen Fächern ausgezeichnet. Finja Pröseler erhielt für sehr gute Leistungen im Fach Bildende Kunst den Otto-Dix-Preis. Nikolai Ruff wurde für sehr gute Leistungen im Fach Sport mit der Alfred-Maul-Gedächtnismedaille ausgezeichnet. Zudem erhielt er für sehr gute Leistungen in allen Fächern einen Klassenpreis. Sophie-Marie Wacker erhielt für hervorragende Leistungen im Fach Geographie einen Fachpreis. 

Scheffelpreisträgerin Jana Prochazka mahnte in ihrer Rede eine verstärkte gesellschaftliche Kommunikation und eine Toleranz gegenüber der Meinung anderer Menschen für einen besseren Zusammenhalt an.

Im Anschluss überzeugte das Männerballett der Abiturienten unter der Leitung von Hanna Späht mit einer künstlerisch beeindruckenden Aufführung.

In ihrer kurzen Ansprache verabschiedeten als Vertreter der Schülermitverantwortung (SMV), Jana Alter und Hannah Schmid, ihre Vorstandskollegin Tessa Herold und dankten ihr für ihr jahrelanges Engagement für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler.

Als Abi-Chor verabschiedete sich der Jahrgang nun von ihrer Schule. Umrahmt wurde die Veranstaltung durch die Big Band des GTO unter der Leitung von Patrick Penndorf, mit Beiträgen wie „Birdland“ von Maynard Ferguson, „Fire and Brimstone“ von Ralph Gingery und „The Chicken“ von Pee Wee Ellis.

Regina Krudewig-Bartel schloss den rund dreistündigen offiziellen Teil mit dem Dank an alle an der Organisation der Veranstaltung Beteiligten ab. Der Abend klang in der Baulandhalle mit Beiträgen der Abiturienten gesellig aus.

Alle Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2019 des GTO hier im Überblick:

Baumann, Leonie (Seckach), Benz, Mattea (Gerichtstetten), Bühler, Lena (Aschhausen), Eberle, Marc (Rosenberg), Ellenberger, Marc (Buchen), Emrich, Stefan (Seckach), Erb, Vanessa (Forchtenberg), Feßler, Annika (Neunstetten), Frankenbach, Luisa (Schleierhof), Geppert, Anna (Muthof), Göb, Christofer (Schlierstadt), Graser, Katharina (Sindolsheim), Greiner, Jan-Lucca (Forchtenberg), Groß, Lennard (Buch), Grot, Arthur (Osterburken), Haas, Michael (Eubigheim), Hartinger, Adrian (Krautheim), Haueisen, Carolin (Eubigheim), Heckmann, Xenia (Schillingstadt), Heid, Yvonne (Schlierstadt), Hennegriff, Felix (Erlenbach), Herold, Tessa (Sennfeld), Herrmann, Philip (Marlach), Herzog, Jana (Boxberg), Hettinger, Manuel (Eberstal), Hirning, Silas (Höpfingen), Holderbach, Lena (Rittersbach), Jung, Nick (Neuwülfingen), Kaiser, Lukas (Altheim), Keller, Maximilian (Sulzbach), Keppler, Jonas (Eberstal), Kern, Marvin (Osterburken), Kilian, Clemens (Jagsthausen), Klöss, Lisa (Auerbach), 

Knoblach, Franziska (Marlach), Kretzschmar, Sophie (Kloster Schöntal), Krug, Lian (Klepsau), Kuhn, Leon (Sindolsheim), Link, Raphael (Marlach), Lutz, Sabrina (Großeicholzheim), Martin, Helen (Auerbach), Martius, Jasmin (Osterburken), Menger, Mara (Binau), Michelberger, Jana  (Züttlingen), Möhler, Leonie (Berlichingen), Müller, Florian (Berolzheim), Müller, Sarah (Hirschlanden), Müller, Sophia (Hüngheim), Mütsch, Emma (Eberstal), Noe, Jessica (Bieringen), Oechsner, Daniel (Oberkessach), Oesinghaus, Natalie (Ernsbach), Ohmes, Nele (Lohrbach), Ohrnberger, Jochen (Westernhausen), Patzke, Nina (Billigheim), Petricevic, Anna (Osterburken), Pfaff, Tim (Schlierstadt), Prochazka, Jana (Berolzheim), Pröseler, Finja (Assamstadt), Rehrauer, Lisa-Marie (Sindeldorf), Rhein, Jacqueline (Dallau), Ruder, Kevin (Osterburken), Ruff, Nikolai (Limbach), Sans, Dirk (Altheim), Sauer, Fabienne (Hemsbach), Schirmer, Moritz (Krautheim), Schmuck, Jasmin (Erlenbach), Schuster, Phillip (Wölchingen) Seim, Noah (Unterkessach), Seyboth, Marie (Oberschefflenz), Söhner, Tom (Reichertshausen), Späth, Hannah (Mudau), Specht, Julia (Krautheim), Speicher, Lukas (Osterburken), Speiser, Franziska (Rosenberg), Tach, Lukas (Dörzbach), Teicht, Tim (Hüngheim), Triscoiu, Stephanie (Boxberg), Troner, Jonas (Muthof), Truschke, Julia                            (Osterburken), Volk, Larissa (Osterburken), Wacker, Sofie-Marie (Bieringen), Walz, Tim (Westernhausen), Wendlandt, Marvin (Forchtenberg), Wolpert, Carolin (Gommersdorf), Zemmel, Marius (Osterburken), Zilling, Lea-Marie (Oberschefflenz), Zürn, Jana (Gommersdorf) und  Zürn, Johannes (Westernhausen).

Weitere aktuelle Beiträge

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung - klicken Sie dazu auf "Weitere Informationen". Durch die beiden anderen Schaltflächen lässt sich die Behandlung von Cookies einstellen: "OK" erlaubt die Nutzung von Cookies, "Ablehnen" verbietet sie.
Weitere Informationen Ok Ablehnen