Der Staat G-Topia am Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) nimmt zunehmend Form an. Nachdem die Präsidentenwahl im Dezember einen klaren Sieger ergeben hatte, kam es nun am Mittwoch, den 24.01.2019, zur Vereidigung des Präsidenten. Unter großem Beifall der zahlreich versammelten Bürger G-Topias nahm Bassit Agbere seine Wahl zum Staatsoberhaupt an und leistete seinen Amtseid. Er nutzte die erste Gelegenheit, zu seinem Volk zu sprechen und sicherte sich mit einem staatsmännischen Auftreten und einer äußerst unterhaltsamen Rede nicht nur die Lacher, sondern auch das Wohlwollen aller G-Topianer. In seinen Ausführungen lobte er die weltoffene und tolerante Gesellschaft des neuen Staates.

Im Anschluss an die gefeierte Rede wurde Lukas Schupp als stellvertretender Präsident G-Topuas vereidigt. In seiner kurzen Rede erinnerte er die Bürger G-Topias daran, bei zukünftigen Wahlen von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen, damit die Demokratie in G-Topia florieren kann; eine leise Kritik am Volk, das bei der Präsidentenwahl leider nicht so zahlreich wie erwünscht an die Wahlurne getreten war. Die Wahlbeteiligung von knapp unter 50 Prozent sei noch ausbaufähig, so Schupp.

Es bleibt weiter aufregend im Entstehungsprozess des jungen Staates. Im Moment werden Parteien gegründet und erste Entwicklungen zeigen, dass es einen spannenden Wahlkampf mit einer umkämpften Parlamentswahl geben wird.

Wer noch ins Wahlgeschehen eingreifen will, hat bis zum 8. Februar Zeit, seine Partei samt Wahlprogramm und Kandidatenliste bei der Schule-als-Staat AG anzumelden.


Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung - klicken Sie dazu auf "Weitere Informationen". Durch die beiden anderen Schaltflächen lässt sich die Behandlung von Cookies einstellen: "OK" erlaubt die Nutzung von Cookies, "Ablehnen" verbietet sie.
Weitere Informationen Ok Ablehnen