GTO Bigband am 29.4. auf der Landesgartenschau in Öhringen

Das Festival UpBeat Hohenlohe wurde 2014 vom Geschäftsführer der Kulturstiftung Hohenlohe Marcus Meyer und dem Jazzmusiker Johannes Ludwig mit der Idee ins Leben gerufen, junge Menschen mit zeitgenössischer Jazzmusik in Kontakt zu bringen und außerdem der Kulturregion Hohenlohe eine weitere Facette im Konzertkalender hinzuzufügen.

Jedes Jahr kommen zwei bis drei professionelle junge deutsche Jazzbands in die Region, geben ein Werkstattkonzert an einer Schule und arbeiten zwei Tage lang mit einer Schülerband, bevor sie mit dieser als Vorgruppe dann ein großes Festivalkonzert spielen.

Während die Örtlichkeiten der Konzerte in den letzten beiden Jahren immer andere waren, gibt es dieses Jahr die Besonderheit, dass UpBeat mit der Landesgartenschau Öhringen kooperiert und zwei Konzerte auf dem Gartenschaugelände stattfinden.

Um dem größeren Format Rechnung zu tragen, gastiert 2016 zum ersten Mal eine Bigband bei UpBeat Hohenlohe, es handelt sich um das Subway Jazz Orchestra (SJO) aus der Jazzmetropole Köln. Diese Band sorgt seit Mitte 2013 mit ausschließlich selbst komponierten und arrangierten

Programmen für Furore, im Jahr 2016 werden gleich zwei Alben mit eigener Musik veröffentlicht, das SJO vereint einige der aufregendsten jungen Musiker und Komponisten Deutschlands. Die beiden Alben des SJO werden auf der Landesgartenschau am 29.4.2016 ab 16.00 Uhr präsentiert.

Das Konzert auf der großen überdachten Sparkassenbühne mit 1000 Zuschauerplätzen beginnt mit den Bigbands des Ganerben-Gymnasiums Künzelsau und des Ganztagsgymnasiums Osterburken. An zwei Tagen zuvor erarbeiten Musiker des SJO mit den beiden Bigbands ein Programm für dieses Konzert.

Das klassische Format von UpBeat Hohenlohe findet eine Woche früher statt, das Projekt SING, ein Quartett der Musiker Johannes Ludwig (Saxophon), Simon Seidl (Klavier), David Helm (Kontrabass) und Thomas Sauerborn kommt ans evangelische Schulzentrum Michelbach, um dort Werkstattkonzert und Workshop durchzuführen, bevor dann am 23.4. ab 17 Uhr ein Doppelkonzert der Eva-Schulze-Band und des Quartetts SING im Landkreispavillon auf der Landesgartenschau in Öhringen stattfindet. Eine Tageskarte der Gartenschau berechtigt zum kostenfreien Eintritt zu den jeweiligen Konzerten.

Weitere aktuelle Beiträge