Der Meisterdetektiv Sherlock Holmes langweilt sich. Kein spannender Fall in Sicht und zu allem Überfluss hat sich sein Freund und Kollege Dr. Watson auch noch verlobt. Sauregurkenzeit für sein brillantes Gehirn, das nach komplizierten Fällen lechzt. Doch schneller als erwartet, finden er und Dr. Watson sich gleich in zwei Abenteuer verstrickt.

In Sussex heißt es den Mord am Pächter eines Gutshofes aufzuklären, denn der mutmaßliche Mörder, sein Sohn, weigert sich standhaft, ein Geständnis abzulegen. War James McCarthy am Ende doch nicht der Mörder? Und warum setzt sich die junge Alice Turner mit aller Macht für die Freilassung des Verdächtigen ein?

Ein zweiter Fall verschafft Holmes die Bekanntschaft eines waschechten Königs. Und die der faszinierenden und überaus raffinierten Irene Adler. Sie hat nicht nur “seine Majestät” völlig in ihren Bann gezogen, sondern bald auch den jeder Art von Romantik sehr kritisch gegenüberstehenden Holmes.

Was passiert, wenn sich ein Genie, das daran gewöhnt ist, schnell zu handeln und zu denken, langweilt und wie er die beiden Fälle lösen wird, kann man letztmalig am Freitag, 17.07.2015 um 19:30 Uhr in der Aula des Ganztagsgymnasiums Osterburken bewundern. Einlass ist eine halbe Stunde vorher. Der Eintritt ist frei. Die Theater-AG freut sich auf viele Besucher.

Weitere aktuelle Beiträge

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung - klicken Sie dazu auf "Weitere Informationen". Durch die beiden anderen Schaltflächen lässt sich die Behandlung von Cookies einstellen: "OK" erlaubt die Nutzung von Cookies, "Ablehnen" verbietet sie.
Weitere Informationen Ok Ablehnen