Links zu den verschiedenen Wettbewerben (extern):

Berichte/ Aktuelles

Dass sich das GTO nicht nur bewegt, sondern dass an ihm viel bewegt wird, hat in diesem Jahr der Schüler Olaf Dünkel aus der Jahrgangsstufe zwei eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Der Schüler erfand eine Sensortechnologie um Kleidungsstücke in die Lage zu versetzen, auf unterschiedliche Witterungs- und Wetterverhältnisse zu reagieren. Damit gehören Erkältungen durch Staunässe oder Überwärmung der Vergangenheit an. Olaf Dünkel setzte sich in einem Teilnehmerfeld von 2.700 Mädchen und Jungen der Klassen acht bis dreizehn von allgemein- und berufsbildenden Schulen durch. Zum 14. Mal veranstalteten das Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Technologieverband VDE den Schülerwettbewerb für Mikrochips, an dem in diesem Jahr auch fast 40 Prozent Mädchen teilnahmen.

Bereits zum 4. Mal wurde am GTO die schulinterne Mathematikolympiade MATHEGO durchgeführt. In Zeiten von Diskussionen um den Nutzen von Sitzenbleiben, schlechten Noten und frustrierten Schülern werden die guten, strebsamen Schüler gerne vergessen – oder im schlimmsten Fall Opfer von Mobbing. Allzu oft gehen diese im Schulalltag unter und ihr Potenzial bleibt ungenutzt. Deshalb möchte die Mathematikfachschaft am GTO mit dieser schulinternen Matheolympiade den Schülerinnen und Schülern eine weitere Möglichkeit bieten, ihre besonderen Stärken im Fach Mathematik ans Tageslicht bringen, zu motivieren und gegebenenfalls entsprechend zu fördern.

Niemand beneidete die vierköpfige Jury darum, eine Entscheidung zwischen den Kandidatinnen  und Kandidaten treffen zu müssen, denn es war bis zuletzt ein enges Kopf an Kopf Rennen, das sich die Vertreter der vier 6. Klassen beim diesjährigen Vorlesewettbewerb im GTO lieferten. Doch Frau Ursula Fath als Vertreterin der Lehrerschaft, Frau Wohlgemuth, die für das Bibliothekarsteam teilnahm, Jasmin Lechner von der SMV sowie die Praktikantin Linda Throm mussten sich auf eine Siegerin einigen, auch wenn sie gerne allen Teilnehmern den Preis gegönnt hätten.

Niemand beneidete die fünfköpfige Jury darum, eine Entscheidung zwischen den Kandidatinnen und Kandidaten treffen zu müssen, denn es war bis zuletzt ein enges Kopf an Kopf Rennen, das sich die Vertreter der vier 6. Klassen beim diesjährigen Vorlesewettbewerb im GTO lieferten.

Teilnehmer des Ganztagsgymnasiums Osterburken beim explore science-Wettbewerb mit einer monströsen Wurfmaschine

Entwerft und baut eine Apparatur, mit deren Hilfe ein handelsüblicher Tennisball möglichst genau in ein vorgegebenes Ziel befördert werden kann. So lautete die Aufgabenbeschreibung, mit der sich Thomas Noe und Lukas Grathwohl, zwei Schüler der Klasse 9c des Ganztagsgymnasiums Osterburken in den letzten Monaten intensiv beschäftigten.

Seite 2 von 2

Weitere aktuelle Beiträge

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung - klicken Sie dazu auf "Weitere Informationen". Durch die beiden anderen Schaltflächen lässt sich die Behandlung von Cookies einstellen: "OK" erlaubt die Nutzung von Cookies, "Ablehnen" verbietet sie.