• Im Rahmen der Gewaltprävention am Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) gibt es für interessierte Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen auch in diesem Jahr wieder von Ende Januar an bis Mitte März das Projekt „Wehr dich – aber richtig!“. Die Veranstaltungen sind stets in der 7. bis 9. Stunde.

  • 21 Schülerinnen und Schüler aus einer Schule in Dunkerque in Nordfrankreich waren vom 12. bis 16. März 2018 bei Familien aus den 9. Klassen des GTO zu Gast. Sie wurden von ihren Lehrern Ange Marie Tournemine und Robert Duffau begleitet. Auf deutscher Seite hatten Irene Knapp und Marina Wiznerowicz ein umfangreiches und vielseitiges Besuchsprogramm vorbereitet.

  • Das Ganztagsgymnasium Osterburken wurde für ein Kunstprojekt im Rahmen des Europäischen Kulturerbe-Jahres ausgewählt, das die Aufmerksamkeit der höchsten Kreise in Frankreich und Deutschland findet. Es stellt einen Meilenstein in der deutsch-französischen Freundschaft und Zusammenarbeit dar. An dem Projekt sind drei Schulen aus der Region Grand Est in Frankreich und weitere zehn Schulen aus Baden-Württemberg beteiligt. Das Projektkonzept Fraternité / Brüderlichkeit sieht für 2018 die Schaffung von insgesamt 16 Kunstwerken durch 16 Tandems deutscher und französischer Künstler vor.

  • Man stelle sich vor: die eigene Tochter und der junge Liebhaber jagen einem nicht (mehr) vorhandenen Vermögen hinterher. Man hat einen maulfaulen König als unfreiwilligen Ehrengast, den man schon vor langer Zeit richtig eingewickelt hat. Der Direktor einer Irrenanstalt, der als Therapie selbst konstruierte Aluminiumhelme gegen Gehirnstrahlen verschreibt, kommt zu Besuch, um einem die richtige Behandlung angedeihen zu lassen. Der Überraschungsverlobte der Tochter hat (zu) viel mit einer Schlafwandlerin gemein. Man wird von einer esoterischen Vermögensverwalterin gepeinigt, die nicht nur sich selbst für im Grunde unsterblich hält. Und dazwischen ein frecher Butler, der um wirklich keinen Spruch verlegen ist. Das gibt´s nicht? O doch, am Ganztagsgymnasium Osterburken waren sie alle zu Gast!

  •  

    Gedächtnisexperte Staub sorgt am GTO für großen Andrang

    Am GTO merkt man sich künftig wohl deutlich mehr: der Schweizer Gedächtnisexperte und –trainer Gregor Staub begeisterte mit seinem eloquenten Vortrag gleichermaßen Lehrer, Schüler und Eltern und führte die Schulgemeinschaft in die Geheimnisse eines effizienten Gedächtnistrainings und dessen Anwendungsmöglichkeiten im Schulunterricht ein.

  • Auf Initiative der Bibliothek und der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen des Regierungspräsidiums Karlsruhe, kam Hans-Jürgen Feldhaus zur Autorenlesung ins GTO.

    Die Lesung wurde für die 5. Klassen veranstaltet und zog zahlreiche Leseratten in ihren Bann. Mit „Echt abgefahren!“ ist Feldhaus ein Volltreffer gelungen. Eine spannende Feriengeschichte über Freundschaft, Familie, Schule, Beruf, Erfolg, iPads und vielem mehr.

  • „Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir.“ Dieser Satz dürfte vielen jungen und junggebliebenen „Schulveteranen“ noch in den Ohren klingen. Und gerade weil es den Königsweg für das Lernen nicht gibt, ist es dem Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) ein wichtiges Anliegen, wertvolle Hinweise für das bessere Gelingen dieses lebenslangen Prozesses zu vermitteln.

  • Die Praktische Pädagogin und Evolutionspädagogin Petra Sitzler berichtet auf Einladung der Schulleiterin des Ganztagsgymnasiums Osterburken (GTO), Regina Krudewig-Bartel, am Dienstag, den 15. Mai 2018 um 19 Uhr im Raum S1 des GTO über Hilfen bei Lernproblemen, Prüfungsangst, Stress bei Hausaufgaben und Konzentrationsschwierigkeiten. Sie stützt sich dabei auf die Erkenntnisse aus der Evolutionspädagogik®, deren Grundlagen sie anhand von Beispielen aus der Praxis erläutern wird.

  • Landesweiter Aktionstag „Schulverpflegung“ zugunsten aller Schulmensen auch am GTO

    Bereits zum achten Mal veranstaltete die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg gemeinsam mit der baden-württembergischen Sektion der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. den landesweiten Aktionstag zugunsten aller Schulmensen im Land. Unterstützt und gefördert wurde dieser Tag im Rahmen der Offensive „Mach’s Mahl“ zudem vom Ministerium für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, sowie der Firma EDEKA Südwest und der AOK Baden-Württemberg.

  • Am 16.11.17 fand im Rahmen des Tages der Schulverpflegung in der Mittagspause mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins des GTO eine Apfelverkostung statt. 50 kg Äpfel konnten dabei bereitgestellt werden, die von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 7b mit Feuereifer appetitlich vorbereitet wurden. Unterstützt wurden die Schüler durch Kathrin Sebastian, Iris Zilling und Maren Schäfer, einer Lehrerin am GTO.

  • Forderung zu mehr Mut zu Erziehung zu Selbstständigkeit und mehr Vertrauen in die Erziehungsverantwortlichen

    Zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, um sich in den Räumen des Ganztagsgymnasiums Osterburken (GTO) zu rechtlichen Fragen hinsichtlich der Erziehung von Kindern und Jugendlichen auszutauschen. Die 3. Familienkonferenz seit 2015 unter dem Titel „Erziehungsberechtigt – was heißt das – wie gelingt das?“ im Rahmen der Reihe „Familien in besonderen Lebenssituationen“ wurde von einem Team, bestehend aus Vertretern der evangelischen und katholischen Kirche, der Politik, den Kommunen und dem schulischen Förderverein des GTO, angedacht und organisiert. Zahlreiche Betroffene und Fachleute diskutierten kontrovers über die aktuelle Situation.

  • Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken im Rahmen der Schul-Filmwoche 2018 vom 9. bis 13. April eine entschiedene Kämpferin gegen rechtsradikales Gedankengut begrüßen. Die Initiatoren der Initiative „Herz statt Hetze Neckar-Odenwald-Kreis“ hatten den Besuch Asumangs am GTO ermöglicht. Dem einführenden 45-minütigen Dokumentarfilm „Die Arier“ von und mit Mo Asumang folgte eine intensive und facettenreiche Diskussion. Asumang wird im Laufe der Woche weitere sechs Schulen besuchen.

  • Dem Ganztagsgymnasium Osterburken wurde zum zweiten Mal nach 2009 eine große Ehre zuteil: wie so viele Male zuvor in seinem Leben stellte sich der heute 87-jährige deutsch-amerikanische Autor und Historiker Dr. Kurt Salomon Maier, ein freundlicher und bescheidener Mann, einer großen doppelten, gerade in der heutigen Zeit aber unendlich wichtigen, Herausforderung: Der 1940 in das Internierungslager Gurs (SW-Frankreich) deportierte Maier besuchte die zehnten Klassen des GTO, um den Schülerinnen und Schülern aus erster Hand von den Ereignissen, die sein Leben für immer geprägt und verändert haben, zu berichten. Studiendirektor Joachim Bommer begrüßte unseren Gast.

  • Der Theater-AG des GTO unter der Leitung von Florian Pechbrenner ist zum Schuljahresende mit den gut besuchten Aufführungen des Stückes „Ruhig Blut“ ein Theaterstück mit „Biss“ gelungen.

  • Zu einer Theateraufführung der besonders bissigen Art lädt die Theater-AG des Ganztagsgymnasiums Osterburken herzlich ein.

  • 57 Kinder aus den Klassen 5a und 5c des Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) erlebten am vergangenen Montag eine rund einstündige Autorenlesung mit der Autorin Sonja Kaiblinger. Sie las Auszüge aus ihrem Buch " Scary Harry- Von allen guten Geistern verlassen" vor. Dies ist das erste Buch ihrer Reihe „Scary Harry“, von der es bereits sieben Bände gibt.

  • Die Tischkicker-AG des Ganztagsgymnasiums Osterburken (GTO) konnte sich bei ihrer letzten Trainingseinheit über einen ganz besonderen Besuch freuen. Mit Erwin Proskurin vom TFF Neudenau stand den jungen Sportlern ein echter Meistertrainer mit langjähriger Erfahrung für ein taktisches Training zur Verfügung. Besonders begeistert waren die Tischfussballer des GTO von den zahlreichen Tricks und Raffinessen des Trainers, der sein Können in einem Probespiel demonstrierte. Nach einem halben Jahr intensiven Trainings könne man schon richtig gut sein, erklärte Erwin Proskurin seinen staunenden Zuhörern. Proskurin hat schon mehrere Mannschaften in seinem Verein zu nationalen Meisterschaften und internationalen Begegnungen geführt.

  • Am GTO bewegt man zusammen viel: Sabine Chilla und Anke Edinger nach wichtigen Weichenstellungen mit großem Dank verabschiedet – zahlreiche Aufgaben warten auf neuen Vorstand

    Nach ihrer kurzen Begrüßung stellte Schulleiterin Regina Krudewig- Bartel die wesentlichen bereits erfolgten und noch ausstehenden Veranstaltungen am Ganztagsgymnasium vor. Neben den Teamtagen der 5. Klassen und dem Landschulheimaufenthalt der Klassenstufe 6 stand unter anderem bereits „Forest Jump“ (7. Klassen) auf dem Programm. Besondere Erwähnung fand zudem die „Fussballvorlesung“ der ehemaligen Klasse 6d unter Verantwortung der Kollegen Tanja Schneider und Christian Schinnagel, ein Preis für den Sieg im letztjährig ausgetragenen Bundeswettbewerb. In der letzten Woche stand der Besuch des Schweizer Gedächtnistrainers Gregor Staub im Mittelpunkt. Erfreut zeigte sich die Schulleitung über die Anfrage der Firma Würth hinsichtlich einer neuen Bildungspartnerschaft im Bereich e-learning. Zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen sind schon bis Jahresende und darüber hinaus geplant: im Oktober der Tag der Schulverpflegung und das traditionelle Jazz-Symposium, im Dezember die Awasa-Aktionen, das Weihnachtskonzert und ein externes Weihnachtskonzert unter Beteiligung des GTO. Des Weiteren sind Vorlesenachmittage und Elternabende zu den Themen „Gut geplant ist halb gelernt“, „Pubertät“ und „Berufsorientierung“ geplant. Umrissen wurden außerdem die Anschaffung eines Interaktiven Whiteboards für 3500 €, das von Frau Oesinghaus (stellvertretende Vorsitzende der „Freunde und Förderer“ des GTO) angestoßene Förderprojekt „Sparda-Impuls Umwelt Natur Technik“ für die künftige Limespatenschaft der Klasse 7c, für das sich das GTO bereits angemeldet hat.

    Im Anschluss gab der Vorstand des Elternbeirats einen Rück- und Ausblick auf bereits erfolgte bzw. noch geplante Veranstaltungen. Neben diversen Tätigkeiten in den entsprechenden Arbeitskreisen des Landkreises und des Regierungsbezirkes fanden Stammtische und Elternvertreterschulungen statt. Darüber hinaus erfuhr auch das AG-Angebot große Unterstützung durch die Eltern. So begleitete man im Rahmen der Sprachförderung insbesondere in den 10. Klassen und der Jahrgangsstufe 1 den Erwerb des jüngst eingeführten Cambridge-Zertifikats zum weltweit anerkannten Nachweis der Befähigung in der englischen Sprache mit attraktiven Preisen. Ein weiteres großes Engagement erbrachten die Elternvertreter in den Fragen der Schulverpflegung und der Neugestaltung des Pausenraums durch ihre Unterstützung der SMV. In diesem Zusammenhang erwähnte die scheidende Vorsitzende des Elternbeirats, Sabine Chilla, die Unterstützung der Eltern bei der Anschaffung eines Heißgetränkeautomaten zur Optimierung des Versorgungsangebots. Gerade die auch hier erfolgte mustergültige Kooperation mit der Schulleitung auf Augenhöhe verdeutliche, so Chilla, den Geist des GTO. Dieser Geist sei vom Zusammenwirken zur Problemlösung im Interesse der Schülerinnen und Schüler der Schule getragen. Ein Fernziel des Getränkeautomaten, so Vorstandsmitglied Karlheinz Baar, könnte die Entwicklung einer „Caffécole“ sei. Einem gemeinsamen Kaffee von Eltern, Großeltern, Lehrern und Schülern sollten künftig keine Hindernisse mehr im Wege stehen. In Zusammenhang der Weiterentwicklung der Schule, so Sabine Chilla weiter, stünde auch die Zukunftskonferenz zusammen mit der Schulleitung. Weitere Ziele des neuen Vorstandes, so Chilla, seien die Stärkung Elternarbeit. So sei bereits ein Stammtisch im Februar 2017 geplant. Daneben erfolge ein Seminar der Elternstiftung zum Thema „Reden lernt man nur durch Reden“ im Evangelischen Gemeindehaus Osterburken. In diesem Zusammenhang sei zudem die Wiederaufnahme Lehrer – Eltern- Arbeit (LEA) und die Teilnahme an Pädagogischem Tag des GTO zur Verbesserung der Kommunikation mit den Lehrern vorgesehen.

    Die gesetzlich vorgeschriebene Veränderung der Vorstandsstruktur wurde bei den nunmehr stattfindenden Neuwahlen berücksichtigt. Die bisherige Vorsitzende Sabine Chilla und Beisitzerin Anke Edinger wurden unter großem Bedauern der Schulleitung und der Elternschaft und unter sehr herzlichem Dank für das jahrelange herausragende Engagement und die damit verbundenen geleisteten Weichenstellungen verabschiedet. Der Abschied war im wahrsten Sinne des Wortes ein „Sprung“ in die Freiheit, da die beiden verdienten Elternvertreterinnen die Seilsprunganlage in der GTO-Aula auf Initiative des Vorstands einmal selbst austesten durften und dabei ganz souverän landeten.

    Einstimmig wurde als neue Vorsitzende Frau Dagmar Heckmann gewählt, der der 2. Vorsitzende Karlheinz Baar zur Seite stehen wird. Zu Beisitzern bestimmte der Elternbeirat Carola Eberle, Katja Herkel, Jochen Hutter, Klaus Winkelhöfer und Iris Zilling. Zu Vertretern in der Schulkonferenz wurden Karl-Heinz Baar, Wolfgang Weber und Iris Zilling gewählt, zu Stellvertretern Brigitte Keilbach Karin Olliges – Heidl und Klaus Winkelhöfer bestimmt. Die Schulleitung gratulierte allen Gewählten herzlich und freut sich auf die Zusammenarbeit. Die Versammlung ging mit einem kurzen gemeinsamen Umtrunk zu Ende.

  • Unter der diesjährig letztmaligen Leitung von Gernot Ludwig (Akkordeon, Kontrabass) begeisterte die „Klezmer- und Gypsigruppe des Ganztagsgymnasiums Osterburken“ unter Mitwirkung von Claire Winkelhöfer und Nelli Koppányi (Violinen), Juliane Oehrl (Viola), Clara Kretschmar (Klarinette), Jeremias Edinger (Gitarre), Franziska Keilbach (Kontrabass, Gitarre), Patrick Penndorf (Gitarre, Ukulele), Jakob Sherif (Gesang, Alt-Saxophon) und Nikolai Ruff (Gitarre, Sopransaxophon, Ukulele) beim diesjährigen Sommerkonzert in der Gedenkstätte „Ehemalige Synagoge Sennfeld“ mit besinnlicher jiddischer Klezmer-Musik und Gypsi-Swing ein zahlreich erschienenes Publikum. Der hiesige Museumsverein sorgte traditionell für das leibliche Wohl aller Besucher.

  • Am Samstag, den 6. April 2019, erlebten Jazzfreunde in der Pachthofscheuer in Forchtenberg-Ernsbach ein ganz besonderes Musikevent. Beim dritten und letzten Konzert des Nachwuchsfestivals „UpBeat-Hohenlohe 2019“ konnten sich die Zuhörer selbst ein Bild davon machen, welch tolles Ergebnis der zweitägige Workshop der Jungs vom Trumann-Quartett mit den GTO-Musikern erzielte.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung - klicken Sie dazu auf "Weitere Informationen". Durch die beiden anderen Schaltflächen lässt sich die Behandlung von Cookies einstellen: "OK" erlaubt die Nutzung von Cookies, "Ablehnen" verbietet sie.
Weitere Informationen Ok Ablehnen