zahlreiche Elternvertreter vertreten – ein Abend angeregter Diskussion – neue Geschäftsordnung beschlossen

Die Elternbeiratsvorsitzende Dagmar Heckmann eröffnete die Sitzung und führte die anwesenden Teilnehmer in die Tagesordnung ein.

Zunächst stand der diesjährige Pädagogische Tag auf dem Programm. Ausgangspunkt war der gemeinsame Wunsch aller am Schulleben beteiligten Gruppen, auch in einem weiteren Rahmen aktiv an der Entwicklung ihrer gemeinsamen Schule zu arbeiten. In diesem Zusammenhang lobte die Schulleiterin Regina Krudewig-Bartel die allzeit vorbildliche Zusammenarbeit mit den Eltern. Eine im Plenum vorgestellte Evaluation im Kollegium im Vorfeld des Tages ergab einige interessante Impulse, die von einem breit aufgestellten Vorbereitungsteam in das Motto „Gemeinsam sind wir stark“ gegossen wurde. Die Impulse aufgreifend, schlug Krudewig-Bartel dem Plenum einige Möglichkeiten der Umsetzung an dem Pädagogischen Tag vor, die bei zahlreichen Eltern spontanes Interesse zur Mitarbeit auslösten. Ganz in diesem Sinne sollen gemischte Gruppen aus Eltern, Lehrer, Schüler und externen Experten gebildet werden. Vorgesehen ist für den Pädagogischen Tag der 24. Juli. Nach kurzer Diskussion kamen weitere Anregungen und Nachfragen aus dem Plenum.

Als nächstes standen die geplanten Sanierungsmaßnahmen auf der Tagesordnung. Nach wie vor stehen – ergebnisoffen – ein Neubau oder eine Sanierung im Raum. Bedacht werden – unter Einbeziehung aller Beteiligten – auch die langfristigen Folgen der zu treffenden Maßnahmen und die Möglichkeit der Einbeziehung von Fördermitteln in die Planung. Mit einer endgültigen Entscheidung ist im April oder Mai zu rechnen. Im Falle eines Neubaus wird der Beginn der Baumaßnahmen - infolge anspruchsvoller Planungs- und Genehmigungsverfahren - noch einige Jahre dauern.

Um die datenschutzrechtlich korrekte Verwendung von E-Mail-Adressen ging es in einem weiteren Tagesordnungspunkt. Besonders thematisiert wurden die Rahmenbedingungen bei der Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten. Ein weiteres Anliegen der Versammlung war die Optimierung von Kommunikations- und Informationsprozessen zwischen den am Schulleben beteiligten Gruppen.

Zur Förderung der Bereitschaft zur Aufnahme einer verantwortlichen Tätigkeit im Elternbeirat erarbeite das Plenum in intensivem Gruppenaustausch ferner Ideen für eine Vorstellungsmappe für Einsteiger in die Elternarbeit am GTO.

Der Elternbeirat gab sich als nächsten Punkt der Tagesordnung eine neue Geschäftsordnung. Ein geändertes Verfahren für die Besetzung der Schulkonferenz und für die Wahl des/der Elternbeiratsvorsitzenden wurde im Rahmen gesetzlich vorgeschriebener Anpassungen ebenso festgeschrieben wie die Wahl des bzw. der Stellvertretende(n) Elternbeiratsvorsitzende(n), der bei der letzten Sitzung aber bereits bestimmt worden ist. Die Zustimmung zur neuen Ordnung erfolgte einstimmig.

Mit einer Bitte um Unterstützung des Teams „Speiseplangestaltung“ zur Verbesserung der Verköstigung der Schülerinnen und Schüler und nach der Würdigung einer sofortigen spontanen Bereitschaft einer Mutter zur Mitarbeit schloss Dagmar Heckmann die Sitzung.

Weitere aktuelle Beiträge

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung - klicken Sie dazu auf "Weitere Informationen". Durch die beiden anderen Schaltflächen lässt sich die Behandlung von Cookies einstellen: "OK" erlaubt die Nutzung von Cookies, "Ablehnen" verbietet sie.