Wie auch schon in den letzten Jahren fand der Berufs- und Studieninformationstag am Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) für die Jahrgangsstufe 1 des GTO und die 9. Klassen der Realschule Osterburken (RSO) einen sehr großen Andrang.

Die rund 180 Schülerinnen und Schüler informierten sich zusammen mit interessierten Lehrerinnen und Lehrern in vorher gewählten Vorträgen über diverse Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten oder liefen durch die Aula, um an den Ständen mit zahlreichen Ausstellern ins Gespräch zu kommen. Björn Schmidt und Frank Petschenka von der RSO und Marina Wiznerowicz, Sven Auerbach und Torsten Schmidt vom GTO bereiteten den Tag zusammen mit den Ausstellern aus vielen Bereichen der Wirtschaft, der Bildung und des Öffentlichen Dienstes vor.

Am Vormittag standen Vorträge der Studien- und Ausbildungsbotschafter auf dem Programm. Nach einem gemeinsamen Mittagessen für die Aussteller und Referenten folgten am frühen Nachmittag Vorträge in den Klassenzimmern durch die Firmen und öffentlichen Einrichtungen. Um 13:45 begrüßten die Schulleitungen der RSO und des GTO, Tobias Mayer und Regina Krudewig-Bartel, die zahlreichen Gäste. Krudewig-Bartel hob die besondere Bedeutung der anwesenden regionalen Arbeitgeber für den ländlichen Raum hervor. Sie hielten die Jugendlichen in der Region. Krudewig-Bartel attestierte den Beteiligten, ganz den Ideen des großen Reformpädagogen Pestalozzi folgend, ein Vorgehen mit Herz und Verstand. Am Nachmittag standen insgesamt drei Durchgänge durch die Stände der insgesamt 21 Firmen und Institutionen auf dem Programm, die den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit boten, ihre zukünftigen Arbeitgeber kennenzulernen, sich für ihre Ausbildung nützliche Informationen einzuholen, erste Kontakte zu knüpfen und ihre Fragen loszuwerden.

Die Bildungspartner des GTO, die AZO GmbH & Co KG, der Caritasverband im Neckar-Odenwald-Kreis e.V., die Firma Gerhard Sprügel GmbH, die Volksbank Kirnau eG, die Firmen Würth Industrie Service GmbH & Co KG und Ziehl-Abegg SE., waren jeweils mit Ständen und Vortragenden beteiligt. Aus dem Bereich des öffentlichen Dienstes waren die Agentur für Arbeit Buchen, die Karriereberatung der Bundeswehr, das Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis, die Polizeidirektion Heilbronn und das Finanzamt Mosbach gekommen. Die Bildung und Wissenschaft repräsentierten die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt. Der Bereich Wirtschaft und Industrie waren durch die Ansmann AG, die Bleichert Automation GmbH & Co KG, die SchreiberGrimm Werbeagentur GmbH, die Jörg Heizmann Bauunternehmung GmbH und Magna PT B.V. & Co. KG vertreten. Anwesend waren ebenso die AOK Osterburken, die Sparkasse Neckartal-Odenwald, das SOS-Kinderdorf e.V. und die Handwerkskammer Mannheim. Wie oben bereits angedeutet, gab es viele interessante und anregende Diskussionen und zahlreiche Anregungen für die künftige Berufsgestaltung.

Seit einigen Jahren veranstaltet das GTO zusammen mit der RSO diesen regionalen Berufs- und Studieninformationstag. Nach der überaus positiven Resonanz, die der Berufs- und Studieninformationstag bisher erfahren hat, kann von der Etablierung einer Tradition gesprochen werden, die auch im nächsten Jahr ihre Fortsetzung finden wird.


Weitere aktuelle Beiträge

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung - klicken Sie dazu auf "Weitere Informationen". Durch die beiden anderen Schaltflächen lässt sich die Behandlung von Cookies einstellen: "OK" erlaubt die Nutzung von Cookies, "Ablehnen" verbietet sie.
Weitere Informationen Ok Ablehnen