Liebe Eltern,

vor den Pfingstferien wende ich mich wieder mit einem Brief an Sie, um Sie über verschiedene Angelegenheiten zu informieren.


Zunächst ein Rückblick auf einzelne Veranstaltungen:
Am 3. Mai 2010 besuchte eine Gruppe polnischer KZ-Überlebender im Rahmen des Struthof-Projektes  unsere Schule. In einem intensiven Austausch hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 die Möglichkeit, sich im Gespräch mit Zeitzeugen ein Bild von den schrecklichen Ereignissen dieser Zeit zu machen, eine Gelegenheit, die sich nicht mehr allzu oft bieten wird. Herr Dresdner hatte den Austausch organisiert.

 


Erst vor wenigen Wochen fand unter dem Titel „Der Krieg schläft ein“ in Zusammenarbeit mit dem Gedenkverein KZ-Gedenkstätte Neckarelz und der Stadt Osterburken eine sehr gut besuchte Lesung zur 65. Wiederkehr des Kriegsendes und der Häftlingsbefreiung in der Region Osterburken mit Stefan Müller-Ruppert statt. Die Klezmer- und Swing-Gruppe des GTO unter der Leitung von Gernot Ludwig umrahmte diese Veranstaltung.


Am 3. und 5. Mai 2010 fand ein Sport- und Spieltag für die Klassenstufen 5 und 6 statt. Ein vielfältiges Angebot, aus dem die Schülerinnen und Schüler wählen konnten, bot die Möglichkeit, gemeinsam neue Sport- und Spielarten kennen zu lernen, z. B. Inline-Skating, Fechten, Golfen und Mountenbiking. Organisiert und durchgeführt wurden diese Veranstaltungen von der Fachschaft Sport.

Mehrere Angebote zur Berufsorientierung wurden in den vergangenen Wochen durchgeführt. Neben der BOGY-Woche für die Klassenstufe 10 gab es für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11 eine Veranstaltung unter dem Titel „Coaching for future“. Studenten informierten über das Studium in naturwissenschaftlichen Fächern an den Universitäten.


Ebenso besuchten Studienbotschafter die 12. Klassen und vermittelten grundlegende Kenntnisse zum Studium an der Universität und zu einzelnen Studiengängen.

Eine 11. Klasse besuchte die von der Sparkasse-Neckartal-Odenwald organisierte Job-Börse in Osterburken.


Ein Vertreter der Barmer-Ersatzkasse brachte die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 in Sachen Gesundheitsfond auf den neuesten Stand.


Ein Teil der Klasse 9d befand sich für 10 Tage auf Ungarn-Austausch mit Frau Winckel und Herrn Kostadinov. Im September erwarten wir den Gegenbesuch.

Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen üben in den letzten Wochen das konfliktfreie Miteinander im Rahmen des Sozialkompetenztrainings. Durchgeführt wird dieses Training von unseren Streitschlichtern.

Am 12. Mai 2010 fand in unserer Schule die Preisverleihung durch Landrat Dr. Brötel anlässlich des 57. Europäischen Wettbewerbs statt. Fünfzehn Preise gingen auch an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7, die sich im Fach Kunst an dem Wettbewerb beteiligt hatten. Herzlichen Glückwunsch.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt, der zeigt, in welch vielfältiger Art und Weise schulisches  Lernen ermöglicht wird. Dabei sind die Exkursionen einzelner Klassen im Rahmen des Unterrichts noch gar nicht berücksichtigt.

Und nun noch einige kulturelle Veranstaltungen, zu denen ich Sie herzlich einlade.

Unter dem Motto „Zeitraffer durch die Moderne“ wartet der Neigungskurs Musik der Jahrgangsstufe 12 am Mittwoch, 9. Juni 2010 um 19.00 Uhr mit poppigen, jazzigen und rockigen Musikstücken auf.

Die Theater-AG, die von Schülern eigenständig geleitet wird, führt das Stück „Die Zeit ist ein sonderbar Ding“ mehrmals auf, so am

Samstag, 12. Juni 2010 um 19.00 Uhr,

Sonntag, 13. Juni um 17.30 Uhr und am

Montag, 14. Juni um 19.00 Uhr. Es ergeht herzliche Einladung.

Am Samstag, 19. Juni 2010 gibt es um 19.00 Uhr einen Kammermusikabend mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy. Es erklingen die 1. Sinfonie in einer Originalbearbeitung des Komponisten für Klavier zu 4 Händen mit Violine und Violoncello, die Hebriden-Ouvertüre sowie vierhändige Instrumentalstücke aus dem berühmten „Sommernachtstraum“. Es wirken mit Susanne Nakajima (Violine), Jakob Sautter (Violoncello) sowie Tatjana Kontorovich und Otmar Wiedenmann-Montgomery (Klavier).

Am Samstag, 3. Juli 2010 um 19.00 Uhr präsentiert der Unterstufenchor zusammen mit den Schülern des Neigungskurses Musik die Kinderoper „Der kleine Schornsteinfeger“ von Benjamin Britten. Die Geschichte handelt von dem achtjährigen Jungen Sammy, der im Jahre 1810 die schwere und dreckige Arbeit eines Schornsteinfegers verrichten muss.

Am Mittwoch, 21. Juli  2010 um 19.00 Uhr lädt die Theater-AG der Klassenstufe 8 unter der Leitung von Frau Regina Geier zu einem Theaterabend ein. Unter dem Motto „Theater, Theater, Theater“ werden Monologe, Einakter und das Stück „Der Preis“ präsentiert.

Am Freitag, 23. Juli 2010 findet um 16.00 Uhr die Einweihung des Neubaus sowie der grundlegend sanierten Sportanlagen auf dem Sportplatz statt. Nach der offiziellen Feier gibt es bei Musik und verschiedenen Mitmachaktionen einen Abend der offenen Tür. Dabei können Sie die Sportanlage und die neuen Unterrichtsräume besichtigen. Ab 18.00 Uhr finden ein Sommerkonzert der verschiedenen musikalischen Gruppen und eine Kunstausstellung im Hauptgebäude statt. Da wir auf Ihre Mithilfe angewiesen sind, wenden wir uns speziell in diesem Anliegen in nächster Zeit an Sie. Es erfolgt dann auch eine Einladung mit Programm.

Wegen verschiedener Anlässe muss der Unterricht an folgenden Terminen entfallen.

Am Donnerstag, 24. Juni 2010 findet das mündliche Abitur statt. Deswegen entfällt an diesem Tag der Unterricht für die Klassen 5 bis 12.

Am Dienstag, 20. Juli 2010 findet ab 13.30 Uhr die Notenkonferenz statt. Deshalb entfällt der Nachmittagsunterricht. Die Busse fahren nach Plan, d. h. es werden am Mittag keine zusätzlichen Busse eingesetzt.

Am Montag, 26. Juli 2010 entfällt der Unterricht wegen des Kollegenausflugs. Ich bitte Sie dafür um Verständnis.

Am Mittwoch, 28. Juli 2010, dem letzten Schultag vor den großen Ferien, schließt der Unterricht nach der 3. Stunde um  10.50 Uhr.

Zum Schluss noch ein Hinweis: Demnächst sind auf unserer Homepage (www.gto-osterburken.de) auch die aktuellen Speisepläne und weitere Hinweise zum Mittagessen einzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Willi Biemer, Schulleiter