Links zu den verschiedenen Wettbewerben (extern):

Berichte/ Aktuelles

Beim Blick in ein Klassenzimmer fiel am 8. Februar auf, dass heute etwas anders ist. In dieser 5. Klasse des Ganztagsgymnasiums Osterburken (GTO) sitzen Mädchen und Jungen in Gruppen beieinander und diskutieren unter anderem angestrengt und ernsthaft über das Verliebt sein. Sie messen den Puls, die Herzschläge pro Minute zu bestimmen. Hier ging es nicht um das Fach BNT (Biologie, Naturphänomene und Technik), sondern um den Juniorwettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“.

Beim diesjährigen bundesweiten Wettbewerb „Informatik-Biber“, der für alle Klassenstufen von der 3. Klasse bis hin zur Jahrgangsstufe 2 ausgeschrieben wird und dessen Durchführung am Ganztagsgymnasium Osterburken in der Zeit vom 6.11. bis zum 17.11.2017 wieder von den Schulkoordinatoren Annette Hils und Günter Trumpp organisiert wurde, nahmen 301 Schülerinnen und Schüler des GTO Osterburken teil.

Das GTO nimmt mit dem Projekt „Limespatenschaft“ am genannten Förderwettbewerb SpardaImpuls in der Sparte „Umwelt, Natur, Technik“ teil; am vergangenen Montag, dem 7. November wurde die Abstimmung gestartet. Im Rahmen der Publikumsabstimmung können Schüler, Eltern, Lehrer und natürlich auch Freunde und Bekannte kostenlos mitbestimmen, welche Schulen mit den Publikumspreisen ausgezeichnet werden. Es werden Preise ausgelobt zwischen 500 Euro und 2.500 Euro, wobei sich bis zu 250 Schulen die Basisförderung von 500 Euro sichern können. Zusätzlich vergibt eine fachkundige Jury Förderpreise von insgesamt 15.000 Euro.

Bis zum 5. Dezember 2016 um 18 Uhr können Sie mittels einer kostenlosen SMS-Verifizierung abstimmen. Unser Projekt finden Sie unter dem folgenden Link: www.spardaimpuls.de/profile/ganztagsgymnasium-osterburken/

Zur Teilnahme an der Abstimmung geben Sie auf der Seite unserer Schule Ihre Mobilfunknummer ein. An diese wird eine SMS mit drei Abstimmcodes versendet, die Sie an unser Projekt vergeben können. Die Abstimmcodes sind nach Versand der SMS für 48 Stunden gültig. Jeder Code entspricht einer Stimme, jeder Teilnehmer besitzt also drei Stimmen. Nur wenn viele an der Abstimmung teilnehmen, können wir unser Schulprojekt ganz nach vorn bringen.

3. Preis beim Wettbewerb "kinetische Skulptur" im Rahmen der Explore Science – Erlebnistage im Luisenpark Mannheim

Erneut kann sich das GTO über Preisträger freuen. Mit dem 3. Preis beim Wettbewerb für weiterführende Schulen und 100 Euro wurden einige Mitglieder der "Tüftler, Bastler und Forscher AG" des GTO für ihren Einsatz bei den naturwissenschaftlichen Erlebnistagen der Klaus Tschira Stiftung im Mannheimer Luisenpark belohnt. Hannah Keller , Maja Zipf (beide 5b) , Maren Amon (5c) und Sebastian Bangert (5a) haben die große Kreativität junger Tüftler eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Dass sich das GTO nicht nur bewegt, sondern dass an ihm viel bewegt wird, hat in diesem Jahr der Schüler Olaf Dünkel aus der Jahrgangsstufe zwei eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Der Schüler erfand eine Sensortechnologie um Kleidungsstücke in die Lage zu versetzen, auf unterschiedliche Witterungs- und Wetterverhältnisse zu reagieren. Damit gehören Erkältungen durch Staunässe oder Überwärmung der Vergangenheit an. Olaf Dünkel setzte sich in einem Teilnehmerfeld von 2.700 Mädchen und Jungen der Klassen acht bis dreizehn von allgemein- und berufsbildenden Schulen durch. Zum 14. Mal veranstalteten das Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Technologieverband VDE den Schülerwettbewerb für Mikrochips, an dem in diesem Jahr auch fast 40 Prozent Mädchen teilnahmen.

Seite 1 von 2

Weitere aktuelle Beiträge